Der 10. Juni 2007 war wieder der Tag, an dem jeder im Verein zeigen konnte, ob er sauber und genau fliegen kann. Den 1. Platz holte 2007 unser Harry (Harald Haberl) mit seiner Xtra Fun.

 

 

 

 

Wie auch 2006 entschied es sich wieder in diesem Jahr einen Vereinsmeister zu ermitteln. Neu im Programm war eine Looping-Acht mit halben Rollen und die Miteinbeziehung von k-Faktoren.

 

 

 

  

Dieses Jahr wurde vermehrt auf reinrassige Kunstflugmaschinen gesetzt. Darunter die Maschine des Siegers eine 3W Xtra Fun, Kantana, Yak 54, Extra 300 aber auch eine Jodel oder Calmato und andere 3-Achs-Trainer waren zu finden.

Elf Piloten nahmen an der Vereinsmeisterschaft teil. Geflogen wurde in drei Durchgängen, von denen der schlechteste gestrichen wurde. Punktrichter waren wie auch schon ein Jahr zuvor Ernst Weiß, Dieter Kneidl und Ludwig Schön. 

 

 

 

 

 

Erster wurde der 16-jährige Harald Haberl mit 978 Punkten. Auf Platz zwei folgte Peter Treitz mit 966 Punkten vor Peter Lindner (852). Sie erhielten vom Vorsitzenden Günter Pschibl Pokale. Den Sonderpreis, ein Elektrowerkzeug, hatte das Brautpaar Silke Pschibl und Thomas Jungkunz gestiftet. Es ging an den Zehnten Daniel Scharf, der es als Modellbauanfänger hoffentlich sehr gut gebrauchen kann.

 

 

 

Weiter Bilder gibt es hier: