Auf Initiative von J. Beimler aus Albersrieth fand in den Osterferien an der Mittelschule Vohenstrauß ein Modellbaukurs statt, den der Verein tatkräftig unterstützte. 5 Schülerinnen und Schüler der Schule trafen sich regelmäßig in den Abendstunden im Werkraum der Schule. Gebaut wurde der "Kleine RC-Uhu" der Firma Graupner.

Durch die tatkräftige Unterstützung vieler Vereinsmitglieder konnten die Jugendlichen ihren Flieger pünktlich zu Beginn der neuen Flugsaison fertig stellen.

 

 

Gleich an mehreren Tagen während der Woche trafen sich die Schülerinnen und Schüler im Werkraum der Mittelschule Vohenstrauß, um dem Hobby Modellbau nach zu gehen. In alter Manier wurde aus einem Spreißelkasten, wie Modellflieger einen Bausatz aus leichtem Balsaholz auch nennen, zusammen gebaut. Mit Holzleim, Schraubzwingen und Nadeln bewaffnet, ging es unter Anleitung erfahrener Piloten an den Bau ihres ersten Flugmodells.

  




1. Vorstand Günter Pschibl, Thomas Jungkunz, Jugendleiter Peter Lindner, 2. Vorstand Ernst Weiß, Günter und Simon Kellner sowie Reiner Schertl leiteten das Projekt, damit am Ende nicht nur ein flugfähiges Segelflugmodell herauskommen sollte, sondern den Kursteilnehmer auch ein stückweit die Grundlagen des Modellfliegens vermittelt werden konnten - nämlich dem (Modell-)Bau.

 


 

 

Durch die gute Mitarbeit der Schüler konnte der Bau bei allen Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen werden, wodurch dem Jungfernflug jetzt nichts mehr im Wege steht. Dazu laden wir alle stolzen "Uhu-Piloten" an einem schönen Tag zum Modellflugplatz bei Altenstadt ein. Durch die Finanzierung im Rahmen zur Unterstützung der Jugendarbeit, stellte der Verein die Servos für das Modell kostenlos zur Verfügung. Dadurch kann der Segler nicht nur als Freiflugmodell seine Bahnen ziehen, sondern gezielt auf Thermiksuche geschickt werden. 

Wir wünschen den neuen Piloten viel Spaß mit ihren Flugmodellen!                                                 Auf ein Wiederseh'n und Holm & Rippenbruch! 

 

 

Hier weitere Fotos des Projekts: