Zum näherrückenden Ende der Freiluft-Flugsaison kann der MSC schon jetzt auf eine erfolgreiche Jugendarbeit im Jahr 2012 zurück blicken. Fünf Jugendliche haben sich der Faszination Modellflug verschrieben und konnten durch die engagierte Jugendarbeit im Verein sichtbar zum Erfolg geführt werden. 

 

Schon seit Jahrzehnten betreibt der Modellsportclub Vohenstrauß e. V. sehr gute Jugendarbeit. Dieses Jahr ist es wieder gelungen fünf Jugendlichen das Hobby Modellflug näher zu bringen.Nur durch den Einsatz der vielen Mitglieder, die zumeist im Hintergrund immer wieder ihre Zeit für die Jugendarbeit bereit stellen, ist ein solcher Erfolg möglich. Deshalb wollen wir den geleisteten Einsatz mit einem kleinen Rückblick würdigen, der auch den Werdegang unserer jungen Piloten aufzeigt.

 

Mit einem Baukurs in den Osterferien begann der Club die Jugendlichen für den Modellbau zu begeistern. Hier zeigten die im Schnitt 14 Jahre alten Schüler schon viel Ehrgeiz und Freude am Bau ihrer Holzsegelflugmodelle. Nach der Fertigstellung der Fluggeräte und den ersten Schnupperflügen an der Hand erfahrener Piloten, stand anschließend die Lehrer-Schüler-Ausbildung an. Verhalten am Flugplatz, Start und Landung, Einschätzen des Landeanflugs und der jeweiligen Windverhältnisse - all das sind Dinge die den Jugendlichen näher gebracht wurden. 

Jetzt, nach einigen Monaten, sind die meisten schon so weit geschult, dass sie allein ein Modell fliegen können. Die Schulungen fanden unter Aufsicht des Jugendleiters Peter Lindner und des 2. Vorstandes Ernst Weiß, zum Teil mit vereinseigenen Modellflugzeugen und eines Lehrer-Schüler-Systems für die Fernsteuerung statt.

Besonders Ernst Weiß investierte in die Schulung der Schüler viel Zeit und zeigte dabei Fingerspitzengefühl. Einer der Schüler, Fabian Singer aus Vohenstrauß, fliegt inzwischen nicht nur ein Schulungsmodell, sondern hat von einem Mitglied des Vereins ein voll Kunstflug taugliches Modell als Belohnung für seine Ausdauer bekommen. Auch dieses Modell steuert der jugendliche Pilot schon ganz alleine und zeigt damit bereits erste schöne Kunstflugfiguren.

Dazu ließ sich auch noch der Vater von Fabian Singer, Josef Singer, vom Bazillus „Modellflug“ anstecken. Auch ihm hat Ernst Weiß inzwischen das Fliegen beigebracht. Wie der 1. Vorsitzende des Vereins Günter Pschibl betont, macht die Vereinsarbeit so wirklich Spaß.

Das Foto zeigt Josef Singer mit seinem Sohn Fabian.