Dass das Modellfliegen und die manntragenden Fliegerei manchmal nicht weit voneinander entfernt liegen, hat der vergangene Mittwoch eindrucksvoll gezeigt. Gegen 13Uhr LOC landete ein Segelflugzeug neben unseren Modellfluggelände. Die DG303 vom Aero Club Coburg war auf dem Weg in den Bayrischen Wald und wollte den Arber überfliegend, das gute Wetter nutzen.


  

Jens Kästner, der Pilot der DG-Maschine, hatte den letzten Aufwind in der Nähe von Weiden angenommen und flog anschließend in Richtung Süd-Osten ab. In der Vohenstraußer Wanne fand er jedoch keinen Thermikanschluss mehr und musste sich nach 130 km nach einer Aussenlandemöglichkeit umsehen. Was liegt in dieser Gegend näher, als beim MSC Vohenstrauß einen kleinen Zwischenstopp einzulegen?

 

 

 

Unwissend davon, peilte der Segelflieger und ausgebildete Fluglehrer souverän den richtigen Acker an und fand sich anschließend neben unseren Vereinswaggon wieder. Gibt es denn einen schöneren Ort zum Aussenlanden?

 

 

 

 

Vor Ort befindliche Modellflieger des MSC Vohenstrauss hießen den Coburger Piloten willkommen und sorgten für eine angenehme Wartezeit, bis die Rückholer mit den Auto aus Coburg vor Ort waren.

Ein Erlebnis für alle Beteiligten – die Fliegerei, egal ob in Groß oder Klein, bietet immer wieder Spannendes!

 

Mit Genehmigung von Jens kann der Flug hier ( http://www.onlinecontest.org/olc-2.0/gliding/flightinfo.html?dsId=3137210 ) nochmal nachverfolgt werden.